Loading

Kontaktlinsen für Kinder und Jugendliche

Wenn die Kurzsichtigkeit immer stärker wird

„Kontaktlinsen für Kinder – geht das überhaupt?“ Diese Frage stellen sich viele Eltern. Unsere Antwort ist eindeutig: Ja, das geht sogar sehr gut.

 

Der wichtigste Grund überhaupt: Kontaktlinsen bei fortschreitender Kurzsichtigkeit

Die rasche Entwicklung der Kurzsichtigkeit hat sich auf der ganzen Welt in den letzten Jahren zu einem riesigen Problem entwickelt. Aktuelle Prognosen erwarten bis 2050 bei rund 50% der Weltbevölkerung eine Kurzsichtigkeit.

 

Nimmt die Kurzsichtigkeit um 1 dpt pro Jahr zu, liegt eine progressive oder auch progrediente Kurzsichtigkeit vor, die unbedingt so früh wie möglich mit speziellen Kontaktlinsen versorgt werden sollte, um ein weiteres, schnelles Fortschreiten zu bremsen.

 

Die kritischste Phase mit dem stärksten Korrekturanstieg liegt in der Regel zwischen 8 und 17 Jahren aber auch danach kann sie weiter fortschreiten. Eine starke Kurzsichtigkeit kann viele Komplikationen mit sich bringen, die im schlimmsten Fall zur Erblindung führen können:

  • Netzhautlöcher und Netzhautabhebung (Ablatio)
  • Glaukom (grüner Star)
  • Zentrale Netzhautveränderungen

 

Die Ursachen sind vielfältig und bis heute Gegenstand vieler Studien:

  • Genetisch: ist eines oder beide Elternteile kurzsichtig, ist auch beim Kind oft die Entwicklung einer Kurzsichtigkeit zu erwarten
  • Zu wenig helles Tageslicht: Kinder halten sich heute immer weniger draußen auf
  • Zu viel Naheinstellung: Viel passiert heut zu Tage in der Nähe, wodurch das Auge weniger Möglichkeiten erhält sich auf die Ferne einzustellen und zu entspannen

 

Warum hilft eine Brille  nicht?

Eine Korrektur der Kurzsichtigkeit mit einer Brille oder „normalen“ Kontaktlinsen bildet nur im Zentrum der Netzhaut (Makula) scharf ab, während in der Peripherie die Bildebene (Bild links image shell) immer noch hinter der Netzhaut liegt (Bild Mitte). Dies ist subjektiv nicht bemerkbar, da das Bild ja im Zentrum scharf ist. Das biologische System versucht sich jedoch trotzdem anzupassen, das Auge wird länger um die Netzhaut auf die Bildebene zu bringen und dadurch erneut kurzsichtiger (Bild links). Während eine Brille die periphere Bildebene nicht genügend beeinflusst, gibt es spezielle Kontaktlinsen, die die Bildebene auf bzw. vor die Netzhaut bringen und so das Längenwachstum bremsen (Bild rechts).

Hat Ihr Kind ein erhöhtes Risiko zur Kurzsichtigkeit?

Zur Unterstützung der Behandlung Ihres Kindes empfehlen wir untenstehenden Online Myopiarisikotest zu absolvieren. Nehmen Sie bitte den Testcode, den Sie abschließend per E-Mail erhalten, zur nächsten Kontrolluntersuchung mit.

ZUM MYOPIETEST

Warum soll ich den Test absolvieren?

Bei verschiedenen Erkrankungen am Auge liegt die Ursache oft in einer hohen Kurzsichtigkeit (Myopie). Mit einer Kurzsichtigkeit von über 5 Dioptrien erhöht sich das Risiko von Komplikationen um das 5-fache.

 

Dieser, auf vielen aktuellen wissenschaftlichen Publikationen erarbeitete Kurztest, zeigt Ihnen das Risiko einer hohen Kurzsichtigkeit bei Ihrem Kind im Erwachsenensein auf.

 

Durch die Verminderung des Fortschreiten der Kurzsichtigkeit verhindern Sie, dass Ihr Kind

  • immer dickere Brillengläser braucht,
  • dauerhaft abhängig von Sehhilfen ist,
  • und natürlich das Risiko von Augenerkrankungen die durch die Kurzsichtigkeit ansteigen.

 

Mehr Informationen unter:

 www.myopiacare.org

+
-

Zur Online Terminvereinbarung

Zur Online Nachbestellung

Telefon

Grundsätzlich gilt bei Einsatz von Kontaktlinsen:

Jede Kontaktlinse beeinträchtigt den Stoffwechsel der Hornhaut und kann diese bei unsachgemäßen Gebrauch dauerhaft schädigen. Daher ist es unbedingt notwendig, dass Sie sich an die empfohlenen Tragzeiten halten und Sie Ihre Kontaktlinsen und Augen regelmäßig in individuell empfohlen Abständen oder alle 6 – 12 Monate von uns kontrollieren lassen. So können allfällige Veränderungen rechtzeitig bemerkt und entsprechende Maßnahmen vorgenommen werden bevor subjektive Probleme auftauchen.

 

Eine sorgfältige Hygiene Ihrer Kontaktlinsen und Behälter ist besonders wichtig, da Ihre Augen durch verunreinigte Linsen einer ständigen Infektionsgefahr ausgesetzt sind.

 

Vertiefte Informationen erhalten Sie in unserem Informationsbereich: